Seite auswählen

Impfungen

Mit den Impfungen ist es immer so – die Streitereien gehen nicht zu Ende. Manche sagen: „Man muss alle diese Impfungen gegen Viruserkrankungen für unsere Hunde machen lassen und diese jedes regelmäßig wiederholen. Aber andere sagen was ganz anderes, nämlich dass in so vielen Impfungen doch kein Sinn sei. Wer hat Recht?

Ich habe schon eine Weile darüber nachgedacht, überall über Forschungen gelesen, verschiedene Meinungen gehört. Und jetzt denke ich, dass man nur eine Impfung machen muss (aber diese nicht auffrischen), denn diese ist ein Leben lang aktiv.  Und es ist wichtig nicht gleich eine Kombi-Impfung zu machen, die gleich gegen mehrere Krankheiten helfen sollen, sondern immer nur einen einzigen Impfstoff – zB gegen Staupe oder gegen Parvo.
Vor der Impfung muss der Welpe auch genau untersucht werden, aber nut wenige Tierärzten machen das. Der Hundebesitzer muss drauf selber achten.

Ebenso wichtig ist das Alter. Wenn der Welpe erst 8 oder 9 Wochen alt ist macht es keinen Sinn eine Impfung zu machen, weil im Körper noch Antikörper sind, welche die Impfung blockieren und das Immunsystem befindet sich ja noch im Aufbau. Im diesem Alter ist es nicht nur Unsinn, sondern es gibt auch viele Nebenwirkungen. Ein Welpe ist ja noch viel empfindlicher als ein erwachsener Hund.

Es ist besser eine Einzelimpfung nicht früher als im Alter von 12 Wochen zu machen (je später desto besser), dann braucht der Hund normalerweise keine Wiederholung dieser Impfung. Es gibt schon Immunität gegen diese Krankheit und wenn der Erreger auf diesen Hund trifft, dann erinntert sich das Immunsystem, weil es in den Genen Infos darüber gibt. Wenn man jedes Jahr eine Auffrischungsimpfung macht, können ganz andere Reaktionen auftreten und der Hund wird immer schwächer und schwächer.

Eine Tollwutimpfung soll besser erst nach 6 – 7 Monaten gemacht werden, wenn beim Welpen schon der Zahnwechsel abgeschlossen ist. Und auch keine Kombiimpfung mit Tollwutimpfstoff, sondern nur eine Tollwutimpfung alleine.  Mono-Impfungen (einzelne Impfungen) sind effektiver und haben auch weniger Nebenwirkungen als Kombi-Variationen.

Denken Sie bitte daran, dass nicht die Impfung schützt, sondern ein gesundes Immunsystem, das nicht von Impfungen zerstört ist.
Interessante Artikel zu diesem Thema:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfungen-tiere-ia.html

http://www.das-hundetraining.de/infos-links/impfungen/
http://www.barfer.ch/Ernaehrung_Krebs.html